Author Topic: Feedback benötigt: Neue Produktidee und Kategorie WIFI Bridge/Nugget  (Read 6834 times)

borg

  • Tinkerforge Staff
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 3.142
    • View Profile
Wir denken darüber nach ein günstige Möglichkeit zu schaffen ein einzelnes Bricklet über verschiedene Schnittstellen anzubinden.

Kategorie:
Die neue Kategorie von Produkten hat eine USB Schnittstelle (zum flashen und bestromen) und eine WIFI/Ethernet/RS485 Schnittstelle sowie einen Bricklet Port. Es hat keine Board-to-Board Stecker, ist möglichst klein und einseitig bestückt. Als erstes Produkt dieser Kategorie würden wir WIFI anbieten.

Produktname:
Die Produkte in der neuen Kategorie sind offensichtlich keine Bricklets. Da sie weder stapelbar noch 4x4cm groß sind würden wir sie auch nicht Brick nennen wollen.

Wir schwanken aktuell zwischen diesen zwei Namensideen (Beispiel WIFI):
* WIFI Bridge: Es schlägt eine "Brücke" zwischen WIFI und einem Bricklet.
* WIFI Nugget: Es ist kein stapelbarer Ziegelstein (Brick) sondern ein Stein den man nicht stapeln kann. Ist aber schön klein und hat tolle Eigenschaften. Also ein Nugget :D.

Welches findet ihr besser? Bessere Namensideen?

LiPo oder nicht LiPo:
Speziell für WIFI hatten wir uns überlegt vielleicht eine Schaltung zum laden/nutzen von LiPo Akkus mit einzubauen. Man könnte dann einen LiPo Akku anschließen und verwenden sowie über USB laden.

Wenn wir weiterhin unser normales Protokoll beibehalten wollen, muss eine WIFI Verbindung durchgängig bestehen bleiben. D.h. der "WIFI Nugget" muss mit dem AP verbunden bleiben. Was soviel bedeutet wie, das alle 100ms ein Beacon Paket vom AP reinkommt. Nach unseren Messungen benötigt die Abarbeitung dieses Pakets ca. 8ms bei 100mA Stromverbrauch. Bei einem sonst durchschnittlichen Stromverbrauch von 1mA würden wir mit einem 2000mAh Akku auf eine Laufzeit von höchstens einer Woche kommen. Je nachdem welches Bricklet man anschließt und wie oft man es anspricht sinkt die Laufzeit natürlich.

Diese LiPo-Schaltung würde ca. 10€ Aufpreis kosten.

Ist das noch sinnvoll oder ist das Blödsinn? Was meint ihr?

Wir hatten uns längere Laufzeiten erhofft, unsere komplette Softwareinfrastruktur und Benutzungsweise über die APIs ist aber einfach nicht auf Stromsparen ausgelegt.

Als Alternative hatten wir die Idee vielleicht einfach eine USB Powerbank mit in den Shop aufzunehmen (und natürlich kann man den WIFI Nugget auch über ein USB-Netzteil o.ä. betreiben).

Preis:
Der Preis (des WIFI Nugget ohne LiPo-Schaltung) wird zwischen 29,99€ und 39,99€ brutto liegen.


Was haltet ihr allgemein von der Idee?
« Last Edit: October 02, 2015, 08:04:46 by borg »
Wir sind die Borg, Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

Equinox

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 270
    • View Profile
Hallo,

Zum Namen:
Mein klarer Favorit ist "WIFI Nugget".

Zur Idee:
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe  :(
Was "enthält" das WiFi Nugget? Ist das die Funktionalität eines Bricklet (also z.B. des Humidity Bricklets), das aber nicht auf einem Stack angebracht wird, sondern per WiFi mit dem Stack/Master kommuniziert?
Falls ja, dann finde ich die Idee grundsätzlich super, da sowas eindeutig noch fehlt. Ich würde gerne einige meiner Sensoren deutlich weiter als die 2m Kabel vom Stack entfernt anbringen.
Und da sehe ich auch das Problem: Ich denke, dass WiFi eine zu kleine Reichweite hat. Auch der Stromverbrauch scheint mir zu hoch zu sein. Es gibt mittlerweile doch einige Funkstandards, die sehr große Reichweiten haben und das bei einem geringen Stromverbrauch (z.B. http://www.semtech.com/wireless-rf/lora.html).

Gruß
Equinox

Nic

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1.419
  • Pano.photogr. - Just for fun: Delphi, C#...
    • View Profile
Etwas überraschend, und mir noch nicht ganz klar, welche Intension dahinter steckt:

* geht es hier nur rein um ein neues Konzept der Infrastruktur zwecks Kommunikation: entspricht es der Master-Brick puls Exten. ?
* es gäbe ein Nugget/Bridge je Komm.Standard: Wifi/Ethernet/RS485 ?
* Kommun. über große Reichweite wurde oft nachgefragt: Dann bitte auch im Funkstandard anbieten Chibi/XBee/...
* LiPo Integration unbedingt: etwa wie beim LiPo-Rider, Aufladung und Entnahme des Stroms gleichzeitig. 2000mAh finde ich für den Anfang gar nicht so schlecht, aber ich würde keinen Akku fest in die Bridge/Nugget einbauen. Es sollten beliebige LiPo-Kapazitäten angeschl. werden können.

Nochmal zurück zur Energieversorgung: Ich würde das nicht so sehr an einem neuen Konzept binden, mir fehlt grundsätzlich im TF-Sortiment eine smarte Stromversorgung, die ich selber skalieren kann, in den Stack Strom leite ohne über den USB-Notnagel gehen zu müssen, und den Auflade- bzw. Entladestrom dauerhaft in der API monitoren könnte.
« Last Edit: October 02, 2015, 10:22:03 by Nic »

photron

  • Tinkerforge Staff
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2.475
    • View Profile
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe  :(
Was "enthält" das WiFi Nugget?

Dieses neue Produkt ist eine Zusammenfassung mehrerer bestehender Produkte zu einem. Eine WIFI Bridge/Nugget ist eine Zusammenfassung von:

- Master Brick
- WIFI Extension

in einer Platine, wobei der Master Brick Teil keine Stack-Funktion hat und nur einen Bricklet Port.

Das Ziel des Ganzen ist es ein Bricklet möglichst einfach über WIFI erreichbar zu machen.

Es gibt keinen funktionalen Unterschied zwischen WIFI Bridge und WIFI Nugget, dass sind nur zwei verschiedene mögliche Namen für das gleiche Ding.

Nic

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1.419
  • Pano.photogr. - Just for fun: Delphi, C#...
    • View Profile
Quote
keine Stack-Funktion hat und nur einen Bricklet Port.
Nur 1 Port, das ist zu wenig, warum nicht 4 wie beim Master ?

borg

  • Tinkerforge Staff
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 3.142
    • View Profile
Die Idee ist ein Bricklet möglichst günstig per WIFI ansprechen zu können. Wenn du 4 Bricklet Ports brauchst (oder später eventuell auch mehr) kannst du ja den Master und eine WIFI Extension nutzen.

Den Master und die WIFI Extension so wie sie sind auf eine Leiterplatte zu bringen macht ja keinen Sinn, da sparen wir nur ein paar Euro für die BTB-Stecker.

Aktuell gibt es Grundkosten von 90€ um ein Bricklet per WIFI anzubinden. Mit dem "Nugget" würden wir diese auf 30€ drücken.


Wenn du sagst LiPo ist sinnvoll, wie lange sollte denn ein 2000mAh LiPo-Akku halten damit du es für sinnvoll betrachtest?
Wir sind die Borg, Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

Equinox

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 270
    • View Profile
Hallo,
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe  :(
Was "enthält" das WiFi Nugget?

Dieses neue Produkt ist eine Zusammenfassung mehrerer bestehender Produkte zu einem. Eine WIFI Bridge/Nugget ist eine Zusammenfassung von:

- Master Brick
- WIFI Extension

in einer Platine, wobei der Master Brick Teil keine Stack-Funktion hat und nur einen Bricklet Port.

Das Ziel des Ganzen ist es ein Bricklet möglichst einfach über WIFI erreichbar zu machen.


Ich kann also nur ein Bricklet anschließen und das per Kabel?
Hmm, da hält sich meine Begeisterung nun in Grenzen  :(
30€ - 40€ Euro (plus Bricklet) sind mir zuviel dafür.
Ich habe auf eine Lösung gehofft, bei der ich "nur" ein Bricklet/Nugget/Sensor irgendwo anbringen kann und dieses dann per Funk mit dem Master kommuniziert. Auf dem Master (Stack) kann ruhig eine Extension für den speziellen Funkstandard sein (Hauptsache, die Reichweite ist groß und das Nugget kann mit einer Batterie lange, d.h. min. 1 Jahr, arbeiten). D.h., das Nugget kommuniziert mit dem Master über die Extension.
Um das Nugget über WLAN erreichbar zu machen, kann ja auf dem Master weiterhin die WIFI-Extension sitzen.
Ich stelle mir also einen Stack mit Master + "Nugget-Extension" + "WIFI Extension" vor, wobei ein Nugget über die ""Nugget-Extension" mit dem Master kommuniziert. Das Nugget selbst ist sozusagen eine erweiterte Version eines Bricklets, enthält also einen Sensor (z.B. Humidity) + Kommunikationseinheit für Funk-Anbindung + Stromversorgung (mit Batterie).
Die Nugget-Extension brauche ich also nur einmal auf dem Stack (kann dann auch 40 Euro kosten), und die Nuggets kann ich "weiträumig" verteilen. Der Preis für die Nuggets ist dann natürlich höher als für ein entsprechendes Bricklet.

Gruß
Equinox

batti

  • Tinkerforge Staff
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 984
    • View Profile
Danke für deine ausführliche Antwort Equinox, kurz ein Einwand von mir dazu:

Es macht aus unserer Sicht aber wenig Sinn einen Großteil der Bricklets zusätzlich auch als "Nugget" anzubieten. Damit würde unsere Produktanzahl explodieren. Besser ist es da ein Nugget zu entwickeln an den die bestehenden Bricklets angeschlossen werden können (so der Plan).

Grüße,

Bastian

nrg007

  • Newbie
  • *
  • Posts: 31
    • View Profile
Hallo zusammen,

ich finde die Idee das Bricklet-Kabel durch eine andere Schnittstelle ersetzbar zu machen recht gut. Auch die angedachten Schnittstellen (WLAN, RS485 oder Ethernet) erscheinen mir sinnvoll. Vermissen würde ich jedoch einen Funkstandard im Bereich von 800 MHz ala Chibi.

Ich bin klar ein Befürworter der LiPo-Option, aber das hängt sicher auch vom Anwendungsfall ab. Der klassische Hausautomatisierer möchte natürlich nicht ständig Akkus laden, Batterien tauschen oder ein Netzteil nutzen. Könnte man nicht wie bei der Master Extension eine Bridge/Nugget-Extension entwickeln, die man bei Bedarf zukauft?

Beim Namen tendiere ich zum "Bridgelet" um mal nen weiteren Player ins Spiel zu bringen. ;-)

ciao
nrg007
« Last Edit: October 02, 2015, 12:42:39 by nrg007 »

Nic

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1.419
  • Pano.photogr. - Just for fun: Delphi, C#...
    • View Profile
Ich würde es einfach nur Bricklet-Extension nennen, warum nicht bei den Begriffen bleiben die das Sortiment bisher beschrieben haben. "Nugget" oder "Bridge" hat mich zu Beginn schon etwas verwirrt.

Ein LiPo-Akku wäre für mich nur ein Puffer, der mittels Solarzellen oder Powerbank zusätzlich aufgeladen werden könnte.

Bei einer WIFI-Bridge ist die direkte WLAN Kommunikation zw. Host-PC und Bricklet möglich oder bräuchte ich immer noch einen WIFI-Stack dazwischen ?


raphael_vogel

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 324
    • View Profile
Re: Feedback benötigt: Neue Produktidee und Kategorie WIFI Bridge/Nugget
« Reply #10 on: October 02, 2015, 13:17:16 »
Quote
Wenn wir weiterhin unser normales Protokoll beibehalten wollen, muss eine WIFI Verbindung durchgängig bestehen bleiben
Das ist das Hauptproblem denke ich. Ist das nur wegen der Callbacks? Warum könnte man nicht das Nugget komplett in den Standby Modus schicken und nur bei Bedarf aufwecken ?

borg

  • Tinkerforge Staff
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 3.142
    • View Profile
Re: Feedback benötigt: Neue Produktidee und Kategorie WIFI Bridge/Nugget
« Reply #11 on: October 02, 2015, 13:35:05 »
Bei einer WIFI-Bridge ist die direkte WLAN Kommunikation zw. Host-PC und Bricklet möglich oder bräuchte ich immer noch einen WIFI-Stack dazwischen ?
Die WIFI Bridge kann direkt per WLAN mit dem Host-PC kommunizieren (und auch einen AP aufmachen). Sie kann alles was die alte WIFI Extension kann. Nur auch noch ein bisschen mehr (z.B. einen AP mit WPA).


Ich würde es einfach nur Bricklet-Extension nennen

Das gefällt mir auch :).
« Last Edit: October 02, 2015, 13:41:27 by borg »
Wir sind die Borg, Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

Equinox

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 270
    • View Profile
Re: Feedback benötigt: Neue Produktidee und Kategorie WIFI Bridge/Nugget
« Reply #12 on: October 02, 2015, 13:37:06 »
Hallo,
Danke für deine ausführliche Antwort Equinox, kurz ein Einwand von mir dazu:

Es macht aus unserer Sicht aber wenig Sinn einen Großteil der Bricklets zusätzlich auch als "Nugget" anzubieten. Damit würde unsere Produktanzahl explodieren. Besser ist es da ein Nugget zu entwickeln an den die bestehenden Bricklets angeschlossen werden können (so der Plan).

Grüße,

Bastian
Stimmt. Die Lösung mit einem Nugget ist natürlich flexibler. Ich würde dann aber darauf verzichten, auch einen "Master" auf das Nugget zu packen. Meiner Meinung nach reicht es, wenn das Nugget fähig ist, per Funk mit einem Master zu kommunizieren. Dadurch müsste es auch billiger werden, oder?
Aus Programmiersicht wäre das dann auch transparent, d.h., gleicher Code, egal ob das Bricklet per Kabel oder per Nugget am Master hängt.
Wenn "Master+WiFi=Nugget", dann wird die Programmierung ziemlich "unschön", wenn man einige Nuggets im Einsatz hat.

Quote
ich finde die Idee das Bricklet-Kabel durch eine andere Schnittstelle ersetzbar zu machen recht gut.


Hmmm, habe ich das doch falsch verstanden? Das Nugget würde doch (bei eurer Lösung) nicht das Bricklet-Kabel ersetzen, oder? Das würde doch in die Richtung gehen, wie ich es mir auch vorgestellt habe, oder?

Gruß
Equinox

borg

  • Tinkerforge Staff
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 3.142
    • View Profile
Re: Feedback benötigt: Neue Produktidee und Kategorie WIFI Bridge/Nugget
« Reply #13 on: October 02, 2015, 13:39:45 »
Quote
Wenn wir weiterhin unser normales Protokoll beibehalten wollen, muss eine WIFI Verbindung durchgängig bestehen bleiben
Das ist das Hauptproblem denke ich. Ist das nur wegen der Callbacks? Warum könnte man nicht das Nugget komplett in den Standby Modus schicken und nur bei Bedarf aufwecken ?

Mhhhhh... Was man machen könnte ist sowas wie "setDeepSleep(int sekunden)". Dann würde die WIFI Bridge für X Sekunden komplett ausgehen (in den Deep-Sleep Modus wechseln) und erst danach wieder erreichbar sein. Das wäre dann als wäre es für X Sekunden komplett aus gewesen (also alle Einstellungen die man eventuell gemacht hatte gehen verloren). Aber das ist ja nicht so schlimm.

D.h. die Vorgehensweise wäre z.B. (Pseudocode):
Code: [Select]
do forevener {
    bricklet.configure();
    bricklet.getSensorValues();
    wifiBridge.setDeepSleep(60*5)
    system.wait(60*5);
}

Finde ich nicht dumm ;D.
Wir sind die Borg, Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

remotecontrol

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 593
    • View Profile
Re: Feedback benötigt: Neue Produktidee und Kategorie WIFI Bridge/Nugget
« Reply #14 on: October 02, 2015, 15:39:39 »
Ich würde auch eine Version mit Anschluß für Akku-Versorgung befürworten.

Aktuell würde ich aber zwei von diesen Dingern brauchen, um eben zwei Bricklets anzuschließen, d.h. dann bin gleich bei ca. 80€ (dicht an Master+WIFI) und doppeltem Stromverbrauch und mehr Verkabelung.

Zwei Bricklet-Ports ähnlich wie beim Servo-Brick sollten es schon sein.

Eine drahtlose nicht-wifi Variante würde ich aber noch interessanter finden, auch wenn ich dafür noch ein Gegenstück auf einem normalen Stack benötige.